Technologie - Firmeninterne Schulungen

Schulung Prepreg-Technologie in der Fertigung

Fertigung von Faserverbund-, Composite- und Carbonbauteilen
 

Prepreg-Technologie in der Fertigung: Inhouse-Schulung

Prepreg-Technologie - Fertigung von Faserverbund-, Composite- und Carbonbauteilen

Prepregs“ finden nicht nur in der Windenergie- und Luftfahrtindustrie ein breites Anwendungsspektrum. Auch in anderen Bereichen, wie in der Automobilindustrie, dem Sportgerätebau, im klassischen Maschinenbau oder im Schiffsbau sind Prepreg-Systeme stark verbreitet. Unter der Prepreg-Technologie wird der Einsatz von vorimprägniertem Armierungsmaterial (Fasern/Textilien) verstanden, das unter Druck und Temperatur zur Aushärtung gebracht wird. Dabei spielen die Eigenschaften dieser Halbzeuge, die Art der Verarbeitung sowie das Bauteil-Design in ihrer Kombination eine wesentliche Rolle zur Herstellung qualitativ hochwertiger Bauteile.

Alle Fakten zum Seminar im Überblick

Dauer

2 Tage

Lernformat

Firmeninterne Schulung

Zertifikat

PFH AKADEMIE Zertifikat

Kursgebühr

4.600,- €
zzgl. USt.

Seminarsprache

Deutsch

Kurs ID

FC135_IH

Max. Teilnehmende

12 Teilnehmende

Veranstaltungsform und -ort

  • Präsenz 
  • In Stade oder in Ihren Räumlichkeiten

Trainer:in

Prof. Dr.-Ing. Marc Siebert

Freuen Sie sich auf diese Themen ...

  • Aktueller Stand der Prepreg-Technologie

  • Prepreg Herstellung und Ausgangsmaterialien

  • Prepreg-Systeme

  • Fertigungsverfahren

  • Qualitätsmerkmale

  • Praktische Anwendung

  • Strukturierte Anleitung zu eigenständigen Anfertigung

Informationen zum Kurs

Kurs ID FC135_IH

Dauer
Das Seminar dauert zwei Tage.

Voraussetzungen
Keine

Seminartermine
auf Anfrage

Max. Teilnehmende
12

Zertifikat
Nach Abschluss des Seminars erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat der PFH AKADEMIE mit den Inhalten des Seminars.

Gebühren
Die Gebühr für das zweitägige Seminar in Höhe von 4.600,- € (zzgl. USt.) enthält digitale und gedruckte Seminarunterlagen. Bei Präsenzveranstaltungen fallen außerdem Reisekosten für den/die Trainer:in an, sowie Raum- und Cateringkosten falls wir Räumlichkeiten stellen.

Veranstaltungsform
Das Seminar ist als Präsenz-Seminar ausgelegt mit praktischen Bestandteilen

Veranstaltungsort
PFH Stade oder in Ihren Räumlichkeiten

Hinweis
Bitte bringen Sie Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung für die Praxiseinheiten mit!

Aktueller Stand der Prepreg-Technologie und Trends

Grundlagen der Prepreg-Herstellung und deren Ausgangsmaterialien

Prepreg-Systeme

  • Matrixwerkstoffe (Duroplaste, Thermoplaste)
  • Fasern und Textilien
  • Lagerung
  • Zuschnitt
  • Ablegeverfahren

Fertigungsverfahren

  • Autoklav-Verfahren (Hilfsstoffe, Vakuumaufbau, Werkzeuge)
  • Verfahren außerhalb des Autoklavs
  • Wechselwirkungen zwischen Bauweise / Design und Material

Qualität & Qualitätsmerkmale

Praktische Anwendung der Lehrinhalte in einer vollausgestatteten Werkstatt

Strukturierte Anleitung zur eigenständigen Anfertigung von Prepreg-Bauteilen

 

Hinweis: Bitte bringen Sie Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung für die Praxiseinheiten mit!

Das Seminar,

  • vermittelt wichtige Kompetenzen zur Verarbeitung von duroplastischen Prepreg-Systemen, insbesondere bei der Herstellung von qualitativ hochwertigen Bauteilen mittels Autoklav-Technologie. Hierbei werden insbesondere typische Bauteile und funktionelle Vakuumaufbauten thematisiert
  • versetzt Sie in die Lage, Prepreg-Systeme sicher zu verarbeiten und Vakuumaufbauten fehlerfrei zu installieren
  • erweitert Ihre Kompetenzen in der Vakuum-unterstützten Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen
  • stärkt Ihre Fertigkeiten bei der Herstellung von Formteilen

Nach Termin- und Angebotsanfrage erhalten Sie von uns ein Angebot mit mehreren Terminoptionen (soweit verfügbar).

Mit Ihrer folgenden Buchungsbestätigung des Angebots ist der Termin (oder Termine bei mehrfachen Veranstaltungen) fest gebucht. Wir werden uns vor dem Seminar mit Ihnen in Kontakt setzen um die Inhalte auf Ihre speziellen Wünsche oder Bedürfnisse anzupassen, sowie um im Vorab die Teilnehmendenliste zu erhalten, damit die Teilnehmenden am Ende der Schulung die gedruckten wie auch digitalen Zertifikate erhalten.

Schulungsunterlagen werden von dem/der Trainer:in mitgebracht oder vorab an den/die Ansprechpartner:in in Ihrem Unternehmen verschickt.

Prof. Dr.-Ing. Marc Siebert

Prof. Dr.-Ing. Marc Siebert

Prof. Dr.-Ing. Marc Siebert ist seit 2008 Professor für die „Technologie der Faserverbundwerkstoffe“ an der PFH Private Hochschule Göttingen.Er studierte Maschinenbau an der Universität Kassel und war von 2001-2008 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel tätig. Ende 2003 gründete er seine eigene Firma, die sich auf die Entwicklung und Fertigung von maßgefertigten Sportgeräten und Rehabilitationsmitteln aus Kohlenstofffaser verstärkten Kunststoffen spezialisiert hat. Anfang 2006 schloss der gebürtige Kasseler seine Promotion im Fachgebiet Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde ab und erhielt einen Lehrauftrag an der Universität Kassel zum Thema „Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde für Sportgeräte und Rehabilitationsmittelbau“. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen neben den Fertigungsverfahren zur Herstellung von Faserverbundstrukturen auch innovative Fügetechnologien und Hybridbauweisen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

 

 

Terminanfrage

Ich habe die Informationen zum Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Fragen – immer gerne

Sie haben noch offene Fragen zu Ihrer Weiterbildung? Wir stehen Ihnen beratend zur Seite! Unser Beratungsteam ist unter folgenden Kontaktmöglichkeiten zu erreichen.
Kontakt
Sie erreichen uns Mo – Fr 09:00 – 17:00 Uhr
PFH AKADEMIE